Wo wird ein Wirtschaftsdetektiv eingesetzt

Ein Wirtschaftsdetektiv spezialisiert sich darauf wirtschaftskriminelle Handlungen aufzuklären. Dabei arbeitet er im Auftrag eines Unternehmens und sorgt dafür, dass die Firma vor Betrug oder anderen kriminellen Handlungen geschützt wird. Hierbei gehören beispielsweise Observationen von Mitarbeitern sowie von Kunden zu seinen Aufgaben. Doch die Einsatzgebiete des Wirtschaftsdetektivs noch um einiges vielfältiger.

Unter den Detekteien finden Sie spezialisierte Unternehmen, sowie Unternehmen, die sowohl private als auch gewerbliche Ermittlungen durchführen. Dabei können die Ermittlungen nicht nur national, sondern auch international durchgeführt werden. Die Wirtschaftskriminalität kann bis weit über die Grenzen reichen. Wir informieren Sie im Folgenden über die wichtigsten Einsatzgebiete eines Wirtschaftsdetektivs.

Die Überwachung des Personals

Bei der Überwachung des Personals eines Unternehmens gibt zahlreiche verschiedene Ansätze. Besteht zum Beispiel der Verdacht, dass ein Mitarbeiter für die Konkurrenz arbeitet, können Sie mit der Hilfe eines Wirtschaftsdetektivs einer unerlaubten Nebentätigkeit auf die Spur kommen. Vielleicht gibt es aber auch einen Mitarbeiter, von dem Sie glauben, dass er Wertgegenstände klaut oder sich anderweitig über Ihr Unternehmen bereichert. Oder ein Mitarbeiter vermittelt den Eindruck, immer wieder Krankheiten vorzutäuschen, um nicht zur Arbeit kommen zu müssen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Hier ein Überblick über weitere Ansätze als Grund für eine Mitarbeiterüberwachung:

Ein weiteres Einsatzgebiet eines Wirtschaftsdetektivs ist die Piraterie. Genauer gesagt, die Marken- und Produktpiraterie. Werden Sie auf Kopien Ihrer eigenen Produkte oder ähnlichen aufmerksam, sollten sie schnell handeln. Billige Kopien können schnell das Image einer Marke zerstören und das Vertrauen der Kunden für die Zukunft beschädigen. Eine Detektei kann Sie vor Missbrauch Ihrer Marken und Produkte sowohl im Inland als auch im Ausland schützen.

Ein weiterer wichtiger, aber oftmals unterschätzter Punkt, ist die Spionage in einem Unternehmen. Meist wird kein Verdacht geschöpft oder die Sicherheitsvorkehrungen sind unzureichend. Wollen Sie dies überprüfen, kann ein Detektiv Spitzel enttarnen und so Wettbewerbsvorteile der Konkurrenz vorbeugen. Ein Wettbewerbsverbot sollte ohnehin in einem Arbeitsvertrag untergebracht sein. Sollte dagegen verstoßen werden, können Sie mit Hilfe eines Detektivs problemlos dagegen vorgehen.

Die Konkurrenz kann sich zudem einen Vorteil durch Schwarzarbeit verschaffen. Wenn Sie überprüfen wollen, ob ein Wettbewerber auch wirklich mit sauberen Mitteln arbeitet, kann ein Wirtschaftsdetektiv Ihnen einen Überblick darüber verschaffen. Und auch unlauter Wettbewerb ist zum Schutz anderer Wettbewerber verboten. Es dürfen demnach keine Schneeballsysteme, nachgeahmte Produkte uvm. in einem Unternehmen vorhanden sein.

Zu weiteren Einsatzgebieten eines Wirtschaftsdetektivs gehören:

  • Anlage- und Abrechnungsbetrug
  • Analyse von Schwachstellen (Überprüfung von Produktionsstätten, Strukturen usw.)
  • Eigentum sicherstellen (zum Beispiel bei Leasinggeschäften, wenn monatliche Raten nicht gezahlt werden)
  • IT Sicherheit (Datenbanken und Webseiten vor Angriffen schützen)
  • Anonyme Erpressungen
  • Versicherungsbetrug
  • Beweise sichern (sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie durch Mitarbeiter oder Spione betrogen werden, kann ein Detektiv wichtige Beweise für ein Zivil- und Strafverfahren sammeln)
  • Abhöranlagen aufspüren (um sich vor Wirtschaftsspionage zu schützen)

Wenden Sie sich mit Ihrem anliegen an die Detektei und lassen sich in einem Beratungsgespräch über einer mögliche weitere Vorgehensweise in Ihrem Fall beraten.